Haushaltshilfe legal beschäftigen!

Nützliche Hinweise für Arbeitgeber und Arbeitnehmer

Haushaltshilfe legal beschäftigen! | Quelle: ERGO Versicherungsgruppe
Bild vergrößern
95 Prozent aller Putzkräfte arbeiten bundesweit schwarz – also an der Steuer vorbei…
Quelle: ERGO Versicherungsgruppe
 

Bei illegal beschäftigten Putzhilfen
droht ein Bußgeld

Dreck auf den Fliesen, Fettspritzer in der Küche, Staub auf den Möbeln – wer Beruf und Familie unter einen Hut kriegen muss, hat oft nicht mehr genug Zeit für den Haushalt. Deswegen beauftragen immer mehr Menschen in Deutschland eine Putzhilfe. Doch wenn es um die Formalitäten geht, drücken sich die Auftraggeber: 95 Prozent aller Putzkräfte arbeiten bundesweit schwarz – also an der Steuer vorbei. „Die meisten Menschen fühlen sich dabei nicht im Unrecht”, sagt Michaela Zientek, Juristin der D.A.S. Rechtsschutz-Leistungs GmbH (D.A.S. Leistungsservice). „Doch Schwarzarbeit in den eigenen vier Wänden ist eine Ordnungswidrigkeit, die den Arbeitgeber teuer zu stehen kommen kann.” Auf einen Verstoß gegen die Anmeldepflicht für private Haushaltshilfen steht ein Bußgeld von bis zu 5.000 Euro.
» Den ganzen Beitrag lesen…

Autor: Redaktion | Abgelegt unter Wohnen + Leben

Telekom: Umstellung auf IP-Telefonie

Funk­tionieren Haus­notrufsysteme auch mit der neuen Technik?

Telekom: Umstellung auf IP-Telefonie - Foto: AR.Pics | pixelio.de
Bild vergrößern
Bis zum Jahr 2018 will die Telekom den analogen Telefon­anschluss abschaffen und alle Kunden mit Internet-Telefonie versorgen.
Foto: AR.Pics | pixelio.de

Ja, aber nicht mehr so sicher. Während die analoge Telefonie auch bei Strom­ausfall noch lief, trifft das auf die IP-Technik nicht mehr zu. Für Menschen, die auf einen Haus­notruf angewiesen sind, kann ein Black­out gefähr­lich werden. Die Telekom bietet ihnen kaum Hilfe­stellung. Alle größten Anbieter für Haus­notrufsysteme in Deutsch­land kennen die Probleme. Zumeist stellen sie bei betroffenen Kunden auf Systeme um, die neben dem IP-Netz auch noch über das Hand­ynetz Notrufe absetzen.

Tipp: Kunden, die ein Haus­notruf- oder Alarm­system eines anderen Anbieters nutzen, sollten nach­fragen, ob ein Technikwechsel notwendig und möglich ist.

Stiftung Warentest – Lesen Sie den ganzen Beitrag auf » www.test.de

Autor: Redaktion | Abgelegt unter Allgemein,Hausnotruf

basenio.de – Wir leben das Alter

Der interaktive Senioren-Ratgeber in Deutschland
Sie sind auf der Suche nach nützlichen Informationen zum Thema Hausnotruf?

basenio.de – Der interaktive Senioren-Ratgeber in Deutschland | Ratgeber Hausnotruf
Bild vergrößern
basenio.de – Der interaktive Senioren-Ratgeber in Deutschland

Dann finden Sie auf dem Senioren-Ratgeber vom Online-Portal basenio.de viele nützliche Informationen zu diesem und andere Themen. Das Besondere dabei ist, dass Angehörige und natürlich auch Senioren, selbst Fragen an eine Ratgeber-Gemeinschaft aus zahlreichen Mitgliedern stellen können. Diese werden dann zeitnah beantwortet und man kann bequem alles dazu nachlesen. Davon profitieren natürlich auch andere Suchende, welche so die wichtigsten Fakten zum Hausnotruf erklärt bekommen.”
» basenio.de | Ratgeber Technik: Hausnotruf…

Autor: Detlef Klemme | Abgelegt unter Allgemein,Hausnotruf,Ratgeber + Bücher

Aus dem Krankenhaus entlassen – und dann?

Aus dem Krankenhaus entlassen - und dann? - Foto: obs | Initiative Hausnotruf
Bild vergrößern
Ein Hausnotruf hilft nach einem Krankenhausaufenthalt beim Meistern des Alltags und sorgt für die notwendige Sicherheit. Angehörige können damit ein gutes Gefühl haben, dass Ihre Eltern oder andere Familienmitglieder gut versorgt sind.
Quelle und Foto: obs | Initiative Hausnotruf

Berlin (ots) – Besonders Senioren sind bei der ambulanten Nachsorge vielfach auf sich allein gestellt.

Am Morgen noch bei der Visite, nachmittags plötzlich schon wieder zu Hause. Besonders für ältere Patienten kommt die Entlassung aus dem Krankenhaus häufig zu früh. Ausgestattet mit Medikamenten, Diätmaßnahmen und Tipps zur körperlichen Schonung sollen sie schnell wieder ins normale Leben zurückfinden. Doch oft sind die entlassenen Patienten noch nicht fit für den Alltag, haben Angst vor einem Rückfall, vor Schwindelattacken oder den Nebenwirkungen der neu verschriebenen Medikamente. Auch Essenszubereitung und Einkäufe können noch wochenlang Probleme bereiten.
Senioren haben so gut wie keinen Anspruch auf eine Haushaltshilfe, es sei denn, sie beziehen Sozialhilfe und erhalten so einen Zuschuss. Ein Hausnotruf kann hier die Lücke zwischen stationärer Versorgung im Krankenhaus und ambulanter Versorgung zu Hause schließen, er garantiert schnelle Hilfe per Knopfdruck, füllt Versorgungslücken und hilft gegen die anfängliche Unsicherheit.
» Den ganzen Beitrag lesen…

Autor: Redaktion | Abgelegt unter Allgemein,Hausnotruf

Falsche Werbeanrufe für vermeintliche Seniorenberatung zu Hause

Stadt Oberursel warnt Senioren!

Stadt Oberursel | Taunus

In Oberursel und dem Hochtaunuskreis werden immer häufiger telefonisch Beratungstermine zu Hause unter Versprechung von Geldern, Einsparungen, staatlichen Zuschüssen, Pflegehilfsmittel o.ä. der Zielgruppe Senioren angeboten, oft ohne den Anbieter zu nennen und genauere Informationen zu geben.
Dabei geht es i.d.R. um den Verkauf von Versicherungen, aber auch z.B. überteuerten Hausnotruf mit langen Vertragslaufzeiten, schreibt Stadtrat Christof Fink in der Pressemeldung.
» Den ganzen Beitrag lesen…

Autor: Detlef Klemme | Abgelegt unter Allgemein

Vorsicht! – Unseriöse Anbieter unterwegs

DRK Fulda warnt vor unseriösen Anbietern von Hausnotrufsystemen

Walter Fröhlich, Fachberater des DRK Fulda, im Kundengespräch. | Foto: DRK-Kreisverband Fulda e.V.
Bild vergrößern
Walter Fröhlich, zertifizierter Fachberater des DRK Fulda, berät Interessenten in einem persönlichen Gespräch und auch beim Kunden zu Hause.
Foto: DRK-Kreisverband Fulda

Derzeit sind wieder unseriöse Anbieter von Hausnotrufsystemen in der Region Fulda unterwegs. Das DRK Fulda warnt vor voreiligen Vertragsunterzeichnungen. Hausnotruf ist Vertrauenssache: Vertragspartner sollten klug ausgewählt werden. Tipp: Es sollte immer eine anerkannte regionale Organisation sein, die in Fulda eine Anlaufstelle zur Beratung hat. Voreilige Haustür- oder Telefongeschäfte sollten gut überlegt sein. Das DRK Fulda bietet persönliche Beratungsgespräche im “DRK-Knotenpunkt für Engagierte” in der Karlstraße 13 in Fulda an. Interessierte können auch einen Termin unter Telefonnummer (0661) 90167-496 vereinbaren.
» Den ganzen Beitrag lesen…

Autor: Redaktion | Abgelegt unter Allgemein,Hausnotruf

Der Hausnotruf gibt älteren Menschen Sicherheit im Alltag

Hausnotruf gibt älteren Menschen Sicherheit im Alltag - Quelle: obs | Initiative Hausnotruf - Foto: Darius Ramazani
Bild vergrößern
Dank eines Hausnotruf-Gerätes wissen Angehörige, dass im Notfall schnell und zuverlässig medizinische Hilfe da ist.
Quelle: obs | Initiative Hausnotruf – Foto: Darius Ramazani

Berlin (ots) – Laut aktuellen Erhebungen des Bundesfamilienministeriums möchten in Deutschland über 90 Prozent der älteren Menschen so lange wie möglich in den eigenen vier Wänden wohnen. Der Hausnotruf ist dafür der perfekte Helfer. Ergänzt durch neue altersgerechte technische Assistenzsysteme, Ambient Assisted Living (AAL) genannt, bietet der Service älteren Menschen maximale Sicherheit und steigert dadurch ihre Lebensqualität. So meldet beispielsweise eine Sensormatte das Verlassen der Wohnung oder den Sturz im Bad oder ein programmierbarer Spender unterstützt die richtige Einnahme von Medikamenten.
» Den ganzen Beitrag lesen…

Autor: Redaktion | Abgelegt unter Allgemein,Hausnotruf

ASB Hausnotruf

  Der ASB Hausnotruf bietet Senioren und Menschen
  mit Behinderung Sicherheit und Hilfe per Knopfdruck.

ASB Hausnotruf | Hilfe auf Knopfdruck | Fotos: © ASB
  Sie wünschen Informationen über den ASB-Hausnotruf?
  Vereinbaren Sie doch einfach ein unverbindliches Beratungsgespräch
  und lassen sich über die Serviceleistungen und Preise informieren.
  Nutzen Sie dazu unser » Kontaktformular

Autor: BLiCKpunkt Senioren GbR | Abgelegt unter Allgemein

St. Vincenz Altenzentrum im BLiCKpunkt

  Seit über 30 Jahren ist das St. Vincenz – Altenzentrum in
  Paderborn ein Mittelpunkt für Menschen, die ihren Lebensweg
  in Gemeinschaft weitergehen und gestalten möchten.

St. Vincenz-Altenzentrum in Paderborn | Fotos: © Caritas Altenhilfe im Erzbistum Paderborn gem. GmbH
» Den ganzen Beitrag lesen…

Autor: Verein Pflegeliga | Abgelegt unter Allgemein,Wohnen + Leben

Pflege optimal aus Krefeld im BLiCKpunkt

  Mit mehr als 20 Mitarbeitern versorgt “PFLEGE optimal” über
  130 pflegebedürftige Menschen zu Hause im gesamten Krefelder
  Stadtgebiet, Tönisvorst und Willich.

Pflege optimal aus Krefeld im BLiCKpunkt
» Den ganzen Beitrag lesen…

Autor: Verein Pflegeliga | Abgelegt unter Pflege

Nächste Einträge »